Home Termine Berichte Bilder Informationen Kontakte Über uns  

Sonntag - 16. Dezember 2018 - 11:31 Uhr

Deutsche Qualifikation zum Saisonstart

Bahneröffnung in Engen




Ohne Umschweife darf man d a s Ereignis dieses Tages vorwegnehmen, ohne damit die Leistung der anderen Athleten an diesem Tag zu schmälern. Die StG TuS Iznang-StTV Singen (mJ U20) gelang auf Anhieb womit an diesem eher doch kühlen Apriltag keiner gerechnet hatte. Maximilian Merz, Maximilian Waesse, Nils Petereit und Florian Skowronek qualifizierten sich mit der 4x100m Staffel in 43,27s für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Rostock. So nebenbei bedeutete diese Zeit auch noch eine sensationelle Verbesserung der PB aus dem Vorjahr um 2,35s. Aber dieses Detail wollte nun an diesem Tag keiner mehr wissen. „Wir fahren nach Rostock“ hieß die Parole des Tages, und mehr ging wirklich nicht mehr.

Aber es gab auch noch Einzelleistungen an diesem Tag, wo sowohl die Staffelathleten als auch andere Singener Sportler ihre Leistungen unter Beweis stellen mussten.

Männliche Jugend U20
Maximilian Waesse hatte hier nach vorjähriger langer Verletzungspause seine erste Bewährungsprobe. Beim Weitsprung erreichte er mit 6,06m (PB) den 3.Platz, eine Verbesserung um 74 cm. Im 100m-Sprint gab es mit 11,57s (PB) sogar einen 2.Platz.
Nils Petereit kam in seiner Paradedisziplin, dem 400m-Lauf, mit 51,9 s souverän auf den 1.Platz. Aber auch beim Kugelstoßen reichte es mit 10,22m noch für einen sehr guten 3.Platz.
Colin Plewe überraschte Trainerin Kerstin Tietz wie auch sich selbst gleichermaßen. Beide staunten über eine fantastische 400m-Zeit in 56,58s, die den 5.Platz brachte, eine Verbesserung um 2,4s und PB. Anthony Kreutz war nach 3 Jahren Trainingspause wieder mit dabei. Dennoch kam eine sehr gute 100m Zeit mit 12,03s heraus (8. Platz), sowie ein toller 6. Platz im Weitsprung mit 4,87 m.

Männliche Jugend U18
Florian Skowronek freute sich zu recht riesig über seinen 100m Lauf: 11,83s (PB) bedeuteten Platz 1 und eine Verbesserung um 0,33s. Dazu gab’s noch einen super Hochsprung mit 1,70m und damit den 2. Platz.

Senioren M50
Hier kam der Champ der Klasse in „seiner“ Disziplin zum Einsatz: 6,35m erzielte Thomas Straub im Weitsprung: 1.Platz, damit war er natürlich total zufrieden, hatte er doch wegen Fersenproblemen nach dem 3. Versuch bereits aufgehört.

Seniorinnen W45
Hier erreichte Kerstin Tietz ihr erklärtes Ziel, nämlich die 20m Marke im Diskus zu knacken. Gesagt, getan. Trotz 5 ungültiger Versuche hieß es am Ende 20,01m, das war eine Verbesserung um 25 cm.

Weibliche Jugend U16
Für die Mädchen wurde es dieses Jahr etwas schwieriger, sind sie doch in einer neuen Altersklasse und müssen sich an die veränderten Weiten und Bedingungen erst noch gewöhnen.

Lena Skowronek kam in Engen an diesem Tag am besten zurecht. So kam zum Beispiel beim 800m-Lauf mit 2:39,73min ein 3. Platz heraus, ebenso wie bei 80m Hürden 13,15s.
Caroline-Annabelle Jahn sah ihr Hoch an diesem Tag im Hoch(Sprung): 1,50m, 2.Platz (PB) hieß es am Ende, endlich lief es bei Caro mal wieder richtig rund und die Freude war groß. Dazu gab es noch Diskus: 18,88m und 4.Platz, immerhin. Anna Ade wurde in ihrem allerersten Wettkampf beim 100m-Sprint mit 14,68s 14. Noch größer war die Freude im Weitsprung, wo es mit 4,43m einen 7. Platz gab.
Für Annika Petereit war es ebenfalls ein erfolgreicher Tag. Erst eine tolle Leistung im 80m Hürden mit 14,70s (6.Platz). Dann zweimal PB: beim Hochsprung mit 1,35m (5. Platz) und Kugelstoßen mit 7,30m, was sogar den 3.Platz bedeutete.
Tabea Geßler schaffte trotz Verletzung einen erstklassigen 2. Platz mit der Diskusscheibe: 20,50m.
Melina Schmitt kam zu einem 6. Platz in 80m Hürden mit 13,80s sowie einem 5. Platz im Weitsprung mit 4,43m.

Und zuletzt erreichte die 4x100m Staffel mit Tabea Geßler, Lena Skowronek, Melina Schmitt, Caroline-Annabelle Jahn einen sehr guten 3. Platz 54,89s auf dieser neuen Distanz. Nun heißt es an der Zeit zu arbeiten, denn die Länge der Sprintstrecke ändert sich ja nun nicht mehr.


Thomas Petereit




(weitere Bilder in der Galerie ...)


Copyright © 2018   -  StTV Singen Abt. Leichtathletik  -  Impressum