Home Termine Berichte Bilder Informationen Kontakte Über uns  

Sonntag - 16. Dezember 2018 - 11:47 Uhr

DSMM-Vorkampf der U16 in Radolfzell am 21. Juli 2013





Am Samstag den 21.07.13 fand der Vorkampf der Deutschen Schüler-Mannschafts-Meisterschaften statt. Der Wettkampf, der dieses Jahr von der LG Radolfzell ausgetragen wurde, zeigte sehr magere Teilnehmerzahlen. Ob es an der beinahe unerträglichen Hitze lag oder ob sogar eine allgemein niedrige Attraktivität dieser Wettkampfart der Grund ist, ist nicht klar. Dennoch trat der StTV Singen mit einer Mannschaft (weiblich U16) an. Das fünfköpfige Team bestand aus Lena Skowronek, Tabea Geßler, Anna Ade, Annika Petereit, Melina Schmitt und mir, Alex Wagner, als neuer Trainer und Betreuer. Laut Südkurier (25.07.13) „litt auch die Qualität unter den mageren Teilnehmerzahlen“, doch nicht bei den Singener Mädels: Ein ‚personal best‘ jagte den anderen. Bereits bei der ersten Disziplin Kugelstoßen konnten sowohl Tabea (10,44m) als auch Melina (8.36m) mit ihren persönlichen Bestleistungen nicht nur genügend Respekt, sondern auch eine gute Punktzahl erreichen. Die Rekordphase ging im Weitsprung sofort weiter. Anna triumphierte mit ihren 4,55m und Tabea mit unglaublichen 4,41m. Lediglich Annika konnte ihre magische 4 Meter-Grenze mit 3.91m leider nicht erreichen. Obwohl der Wettkampf hervorragend durchorganisiert war und einzelne Disziplinen im Zeitplan sogar vorverschoben wurden, hatte man zwischen den Wettkämpfen genug Zeit sich im Schatten zu erholen, beziehungsweise sich abzukühlen. Die dritte Disziplin war der 100m Lauf, bei dem Annika, Melina und Lena starteten. Trotz stechender Mittagssonne sprintete Lena ihrem persönlichen Rekord von 13,78sek entgegen. Auch Melina und Annika liefen akzeptable Zeiten von 14,31 und 15,16sek. Der 4x100m-Staffellauf stand als nächstes auf dem Zeitplan. Obwohl die Mannschaft noch nie in dieser Konstellation gelaufen war und es kleine Aufstellungsschwierigkeiten gab, klappten alle Übergaben einwandfrei und die Staffel erreichte eine Zeit von 55,25sek. Die gute Laune war den Mädchen über das ganze Stadion anzusehen. Doch die Stimmung kippte, als sich Lena und Anna für den 800m Lauf und somit der letzten Disziplin für diesen Tag vorbereiten mussten. Bei so einer unmenschlichen Hitze wünscht man keinem solche ausdauernde Belastungen. Die Läuferinnen hatten mit den hohen Temperaturen sehr zu kämpfen und konnten selbstverständlich hier nicht auch noch Bestleistungen erreichen. Trotzdem kam Anna mit einer sehr guten Zeit von 2:44,97 und Lena als Schnellste unter den Mädchen mit einer Zeit von 2:36,19 im Ziel an. Die Singener Mannschaft hat alle Disziplinen gegen ihre Gegner LG Radolfzell gewonnen und hofft nun mit ihren 4725 Punkten auf das Landesfinale im September in Langensteinbach. Da der Bodensee nicht weit weg ist, wurde der erfolgreiche Tag im kühlen Nass beendet. Auf jeden Fall war dieser Wettkampf nicht nur für die Athletinnen ein voller Erfolg, sondern auch für mich, als anstehender FSJ-ler, ein erfolgreicher und vor allem spaßiger Einstieg! Ob jetzt die Lockerheit und der freie Kopf am Wettkampf der Grund für die topp Ergebnisse waren oder ob es am neuen Trainer liegt, sei jetzt mal dahingestellt…

Alex Wagner





(weitere Bilder in der Galerie ...)


Copyright © 2018   -  StTV Singen Abt. Leichtathletik  -  Impressum