Home Termine Berichte Bilder Informationen Kontakte Über uns  

Sonntag - 16. Dezember 2018 - 11:01 Uhr

40. Abendsportfest Fischbach
Die Rekordjagd mit Alex geht weiter




Der 2. Abend der Abendsportfeste des TSV Fischbach fand am Freitag den 02.08.13 im Albert-Müller-Stadion in Fischbach in der Nähe von Friedrichshafen statt. Es war mal wieder einer der heißesten Sommerabenden des Jahres.

Trotz der Hitze nahmen insgesamt sechs Singener Athletinnen und Athleten an diesem Wettkampf teil. Lena Skowronek und Tabea Geßler haben sich für alle Disziplinen gemeldet, die zur Verfügung standen: 100m, Weitsprung, 800m und Wurfduathlon, bestehend aus Kugel und Diskus. Die restlichen meldeten sich lediglich für eine Disziplin: Nils Petereit und Ann-Kathrin Ott 800m, Florian Skowronek 100m, nur Petra Geßler machte zusätzlich zum Wurfduathlon die 100m. Fahrer und moralischer Unterstützer war Winne Skowronek. Der Trainer und Betreuer war ich, Alex Wagner.

Der Wettkampf begann in allen Altersklassen mit dem Sprint. Sogar in den einzelnen Läufen wurde nicht nach Alter und Geschlecht sortiert, sodass, wie in unserem Fall, ein „Mutter-Tochter-Rennen“ schon einmal vorkommen konnte. Tabea lief gegen ihre Mutter eine neue persönliche Bestzeit von 14,18sek. Petra kam nach guten 15,79sek im Ziel an. Diese neue, beziehungsweise ungewohnte Konkurrenz führte auch Lena zu einer neuen PB von 13,56sek und somit zum ersten Platz ihres Jahrgangs. Auch ihr Bruder konnte sich mit seiner alten Bestzeit von 11,64sek den ersten Platz sichern. Nach kurzer Pause und Kontrolle des Zeitplans, der bis dato noch zeitig schien, ging es zum Wurfduathlon, der für die Frauen mit Kugelstoßen begann. Auch hier wurde der Wettkampf so organisiert, dass alle Altersklassen zusammengenommen wurden. Nur männlich und weiblich wurde getrennt, damit zwischen Diskus und Kugel ein fliegender Wechsel stattfinden konnte. Auch hier gab es wieder Rekorde. Lena stieß eine persönliche Bestweite von 7,94m. Der beste Stoß war von Petra 7,08m und von Tabea 9,89m. Diese Aufteilung brachte allerdings nicht wie im Sprint Vorteile, sondern aufgrund der langen Durchgänge eher Nachteile, da es auf keinem Fall möglich war, in allen gemeldeten Disziplinen anzutreten. Ich habe mich schlussendlich entschieden Tabea und Lena von den 800m abzumelden. Dies kam ihnen bei der unerträglichen Hitze sehr entgegen. Ihnen blieb nur noch übrig Nils bei seinem Lauf zuzuschauen. Nils‘ Wunschzeit war unter 2min zu laufen. Mit einer Zeit von 2:01,03min kam er trotz mehrjähriger 800m-Pause auf den ersten Platz seiner Altersklasse. Ann-Kathrin hat ihre Wunschzeit zwar auch nicht erreicht, konnte aber trotzdem mit ihren 2:19,32min zufrieden sein. Viel Zeit zu schauen hatten Lena und Tabea allerdings nicht, da Diskus und Weitsprung eigentlich zeitgleich stattfanden. Somit sprang Lena auch hier mal schnell eine neue PB von 4,77m und Tabea erreichte eine gute Weite von 4,18m. Weitsprung war ohne weitere Konkurrenz. Im Diskuswurf, als letzte Disziplin, gab es unausweichlich eine neue Bestleistung, da dies der erste Wettkampf für Lena in dieser Disziplin war. Sie warf unglaubliche 16,99m, Tabea 23,49m und Petra 14,07m.

Der erfolgreiche Wettkampf endete in einem, naja nennen wir es „Restaurant“, um die Rekordjäger zu belohnen.

Alex Wagner





(weitere Bilder in der Galerie ...)


Copyright © 2018   -  StTV Singen Abt. Leichtathletik  -  Impressum